Mit dem „Call-to-Action“-Button haben Betreiber von Facebook-Fanpages die Möglichkeit, Fans direkt auf ihre Website oder ihren Online-Shop zu führen. Der Button ist im Titelbild der Fanpage links neben dem „Gefällt mir“-Button angeordnet.

cta0

Eingebundener Call to Action-Button | Bild: Screenshot

 

Wie haben wir das gemacht? Hier kommt die Anleitung:

Schritt 1: Unternehmensseite besuchen und Titelbild optimieren

Das Titelbild sollte idealerweise zum „Call to Action“-Button passen. Wenn Sie oben eines Ihrer Produkte zeigen, sollten Sie entsprechend den „Jetzt kaufen“-Button wählen. Läuft derzeit eine Aktion und Sie zeigen im Header den möglichen Preis, sollten Sie den Button „Registrieren“ wählen. Erstellen Sie also ein passendes Titelbild und achten Sie auch darauf, wie es auf Mobilgeräten aussieht, denn hier werden oft die äußeren Ränder abgeschnitten.

 

Schritt 2: „Call to Action“-Button einrichten

Nach dem Einloggen bei Facebook klicken Sie folgend im Titelbild auf den „Call-to-Action“-Button, der sich am unteren Bildrand befindet. Nun öffnet sich eine Schaltfläche, auf der Sie den Button erstellen können. Über den „Call-to-Action“-Button haben Sie die Möglichkeit, Fans direkt zu einer bestimmten Handlung wie z.B. dem Kauf im Online-Shop zu führen.

 

Eine „Call to Action“ – Schaltfläche erstellen

Call

Call to Action-Button erstellen | Bild: Screenshot

 

Welche Auswahlmöglichkeiten gibt es?

cta2

Kategorie auswählen | Bild: Screenshot

Sie haben die Möglichkeit zwischen sieben verschiedenen Schaltflächen-Texten zu wählen. Welchen Button sie wählen, hängt von Ihrer Zielsetzung ab. Folgend einige Anregungen:

  • Jetzt buchen – Perfekt, wenn Sie einen Workshop, ein Konzert oder eine Reise haben, die gebucht werden kann.
  • Kontaktiere uns – Gut, wenn Sie ein komplexes Produkt oder eine Dienstleitung haben, dass persönliche Beratung erfordert.
  • App nutzen – Dieser Button ist für alle, die eine App in ihrem Portfolio haben und diese promoten möchten.
  • Spielen – Der Button für Spiele-Hersteller, die Ihre Fans sofort zum Spielen anregen möchten.
  • Jetzt einkaufen – Perfekt geeignet, um die Fans direkt auf ein Produkt im Online-Shop zu führen, das verkauft werden soll.
  • Registrieren – Der Button, mit dem man seine Fans einladen kann, sich für einen Newsletter zu registrieren oder an einer Aktion teilzunehmen.
  • Video abspielen – Dieser Buttontext erklärt sich von selbst und sollte auf jeden Fall auf ein Video hinweisen. Dies kann bei Facebook oder bei einem anderen Videodienst wie YouTube zu sehen sein.

 

Schritt 3: Link vorbereiten

Dem „Call to Action“-Button wird ein Link hinterlegt. Entscheiden Sie nun wohin der Button führen soll. Zur Buchungs-Seite Ihres Workshops? Direkt zum Produkt im Shop? Überlegen Sie also bereits im Vorfeld welche Zielsetzung Sie verfolgen.

Call

Link eintragen | Bild: Screenshot

 

Schritt 4: iOS-Ziel und Android-Ziel defnieren

Nun kommen wir zu den Feldern für die mobilen Nutzer: Sprich, wohin sollen die Menschen geleitet werden, die über ein iOS-Gerät oder ein Android-Gerät auf den Button klicken. Sie können hier z.B. wiederum direkt auf Ihre Website verlinken. Haben Sie allerdings eine App, sollten Sie hier den Deeplink zu Ihrer Applikation eingeben.

iOS-Link eingeben | Bild: Screenshot

iOS-Link eingeben | Bild: Screenshot

 

Android-Link eingeben | Bild: Screenshot

Android-Link eingeben | Bild: Screenshot

 

Schritt 5: Messen

Auf der rechten Seite Ihrer Facebook-Seite sehen Sie nach der Integration des „Call to Action“-Buttons eine neue Metrik. Sie zeigt Ihnen, wie viele Klicks die Schaltfläche pro Woche generiert.

Klicks auf den Call to Action-Button analysieren | Bild: Screenshot

Werden Sie jetzt einen „Call to Action“-Button einrichten? Wie haben Ihre Fans auf den neuen Button reagiert? Wir sind auf Ihre Antworten in den Kommentaren gespannt.