Seit Jahren werden immer wieder Stimmen laut, dass Facebook einen Dislike-Button einführen soll – nun wurden sie offenbar zumindest teilweise erhört. Marc Zuckerberg, Gründer des sozialen Netzwerks, verriet bei einer Frage-und-Antwort-Runde, dass Facebook daran arbeite und etwas einführen würde, „was den Bedürfnissen der größeren Gemeinschaft entspricht.“

Aktueller Like-Button sorgt für Missverständnisse

Denn der Like-Button in seiner jetzigen Form steht besonders bei traurigen Beiträgen vor einer großen Herausforderung. Drückt man auf „Like“, um Empathie auszudrücken? Oder könnte, das Klicken des Gefällt mir-Symbols als Ausdruck, dass man sich über die Neuigkeit freue, missverstanden werden? Im Zweifel drückt man lieber kein „Like“, was schlecht für Facebook ist.

Kein bloßer Dislike-Knopf

Die Testphase für den neuen Button soll bald beginnen, die Gestaltung stellt sich nach derzeitigem Stand laut Zuckerberg aber als „überraschend kompliziert“ heraus. Denn das soziale Netzwerk muss die schwierige Aufgabe meistern, einen Button einzuführen, der nicht einfach ein Dislike-Knopf ist. Facebook will nämlich nicht, wie beispielsweise bei Reddit oder in den Kommentar-Spalten verschiedener Online-Nachrichtenseiten, dass unter Posts angezeigt wird, wie viele positive und negative Interaktionen dieser Beitrag hervorgerufen hat.

Ein neues Feature, das Empathie ausdrückt, aber kein Dislike-Button sein soll? Wir dürfen gespannt sein, wie Facebook diesen Spagat meistert.