Instagram zeichnete sich bis zuletzt dadurch aus, dass es nur möglich war, quadratische Bilder zu posten. Dies hat sich jetzt geändert.

Auch Hoch – und Querformatbilder können jetzt ohne lästiges Zuschneiden veröffentlicht werden. Das neue Tool erlaubt es, zwischen der klassischen quadratischen Ansicht und einem 16:9 bzw. 4:3 Format zu wählen.

Wie funktioniert’s?

Gleich im ersten Fenster nach dem Hochladen, befindet sich links unten jetzt ein kleines Pfeil – Symbol mit dem man zwischen den Formaten hin- und herklicken kann. Danach kann man das Bild wie gewohnt bearbeiten.

Wer allerdings Bilder direkt über Instagram fotografieren möchte, muss sich erst einmal weiterhin mit der quadratischen Ansicht zufrieden geben. Das Tool kann derzeit nur auf Fotos aus dem Speicher angewendet werden.

Auf seinem Profil in der Voransicht werden die Bilder jedoch alle noch quadratisch angezeigt. Erst wenn man das Bild anklickt, zeigt sich das eigentliche Bildformat.

Zur Feier der neuen Formate hat Instagram den Trailer von „Star Wars“ im 16:9 Format veröffentlicht.