„Welcome to search FYI“ verkündete das soziale Netzwerk Facebook am 22. Oktober 2015 auf seinem Blog. Was steckt hinter dieser Neuigkeit? Facebook verfügt seit kurzem über eine neue und verbesserte Suchfunktion, welche es den Nutzern ermöglicht, über zwei Billionen auf der Plattform gepostete Beiträge zu durchsuchen.
Eine neue Suchunktion – das klingt zunächst nicht gerade innovativ. Mit einem Klick Millionen von Beiträgen zu durchsuchen gehört schließlich seit Google zum täglichen Handwerk eines jeden Internetnutzers. Eine Suche bei Facebook gestaltete sich bis dato jedoch schwieriger. Wer Informationen in dem Sozialen Netzwerk finden wollte, bekam nur sehr dürftige Ergebnisse. Das soll sich nun ändern, Abhilfe soll die neue Suchfunktion schaffen.

Auf den Nutzer zugeschnittene Suche

Wenn man nun einen Begriff zu einem bestimmten Thema in die Suchleiste eintippt, zeigt sich bereits die erste Verbesserung. Facebook liefert schnell passende und relevante Suchvorschläge zum Thema. Zu seinem Suchbegriff erhält der Nutzer umfassende und nach Quellen sortierte Ergebnisse. Neben themenrelevanten Seiten, die das Suchwort im Titel tragen, zeigt Facebook dem Suchenden auch Postings von Freunden sowie die aktuellsten und meistdiskutierten öffentlichen Beiträge an. Wer will, kann die Suchergebnisse auch nach seinen eigenen Suchkriterien sortieren: Facebook bietet über eine Reiter auch die Möglichkeit, sich beispielsweise nur Bilder, Videos oder Personen anzeigen zu lassen. Dabei bleiben die Ergebnisse jedoch immer noch auf den Nutzer zugeschnitten und werden von Algorithmen wie Freunden, gelikten Seiten und anderen Suchen beeinflusst.

Auf Facebook weltweit live dabei

Was ist daran nun das Besondere? Mit der neuen Suche will Facebook vor allem seine Aktualität steigern. Denn laut der Plattform soll die Suche in Echtzeit funktionieren. Ähnlich wie bei dem Onlinedienst Twitter soll dem Nutzer ermöglicht werden, zu erfahren, was Menschen auf der ganzen Welt über das Thema posten und quasi „live“ dabei zu sein. Besonders für die öffentliche Kommunikation über aktuelle Themen soll sich daraus ein Mehrwert ergeben.

Gefahr für Google?

Das soziale Netzwerk profitiert vor allem von seiner enormen Reichweite. Im aktuellen Quartal zählt Facebook weltweit über 1,5 Milliarden Nutzer, darunter über 28 Millionen Deutsche. Auch die Augsburger nutzen das soziale Netzwerk: Gut drei Viertel sind täglich etwa zwei Stunden auf Facebook eingeloggt. Und der Trend geht weiterhin nach oben. Mit der neuen Suchfunktion könnte Facebook damit in Zukunft vielleicht sogar dem Suchmaschinengiganten Google Konkurrenz machen. Denn für eine Suchanfrage müssen die Nutzer von Facebook nun nicht mehr die Plattform wechseln, sondern können bequem das prominente Suchfeld nutzen. So schnell wird Facebook aber die Ablösung von Google nicht gelingen – die Suchmaschine mit den sechs Buchstaben bietet immer noch weitaus vielfältigere und ausgereiftere Funktionen. Als Nachrichtenkanal kann sich Facebook jedoch immer stärker positionieren, dabei bringt die neue Suchfunktion das Unternehmen noch einmal einen gewaltigen Schritt voran.
Die Deutschen müssen sich allerdings noch gedulden, bis sie die neue Suche vollständig nutzen können: Vorläufig ist die Funktion erst in den USA freigeschaltet. Kleiner Tipp: Einfach mal die Sprache auf Englisch (US) umstellen und ein das Suchen beginnen!