Mit seiner neuen Funktion macht Facebook Twitter Konkurrenz. In den USA ist Anfang des Monats Facebook Notify gestartet – eine Nachrichten-App von Facebook, die dem Nutzer News auf den Sperrbildschirm des Smartphones schickt. Bisher ist die App nur für iOS und in den USA erhältlich, aber auch deutschen Nutzern soll sie bald zur Verfügung stehen.

Personalisierter Nachrichtenmix

Bei Notify kann sich der Nutzer aussuchen, zu welchen Themen und von welchen Anbietern er Neuigkeiten erhalten möchte. Bisher stehen etwa 70 Quellen und Nachrichtenportale zur Verfügung. Darunter sind Zeitungen wie die New York Times oder die Washington Post, Nachrichtenportale wie CNN und Magazine wie die „Time“, die „Vogue“  oder „Vanity Fair“. Die bei Notify „Stations“ genannten Themenbereiche umfassen aktuelle Nachrichten, Sport, Promis, Film, Musik oder Shopping. Der Nutzer kann sich einen persönlichen Mix aus Informationen und Kanälen zusammenstellen, über welche er dann News zugespielt bekommt. Basierend auf dem Facebook-Profil des Nutzers schlägt die App auch neue und potentiell interessante Stations vor. Der Nutzer bekommt die News in Kurzfassung direkt per Push-Nachricht. Er kann sie gleich lesen, hat aber auch die Möglichkeit, sie für später zu speichern. Darüber hinaus lassen sich die Nachrichten direkt per Mail, SMS oder WhatsApp teilen.

Was heißt das für Twitter?

Notify soll in Echtzeit funktionieren. Das war bislang die Domäne des Kurznachrichtendienstes Twitter – bei Facebook geht es mehr um den privaten Austausch mit Freunden und Bekannten. Notify könnte Twitter nun sogar Konkurrenz machen. Als eigenständige App hätte Notify wohl kaum die Chance, an Twitters Nutzerzahlen heranzukommen. Da die App jedoch an Facebook gekoppelt ist, kann sie aktuell weltweit 1,55 Milliarden potentielle Nutzer erreichen.

Facebook ist damit jedenfalls wieder ein großer Schritt in Richtung Publishing-Plattform Nummer eins gelungen. Erst kürzlich hatte die Social Media-Plattform das Angebot „Instant Articles“ gelauncht.