„Es war ein tolles Jahr für Facebook“, so drückte es Mark Zuckerberg nach der Bekanntgabe der Zahlen zum vierten Quartal des letzten Jahres aus. Durchaus gerechtfertigter Optimismus, denn der Facebook-Gründer konnte in fast allen Bereichen neue Rekorde präsentieren.

Laut dem Community-Update wird Facebook aktuell von 1,59 Milliarden Menschen mindestens einmal im Monat genutzt. Rekordzahlen können auch die Messenger aus dem Hause Zuckerberg verbuchen: der Facebook Messenger kommt auf monatlich 800 Millionen aktive Nutzer, WhatsApp hatte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung schon fast die Milliarde erreicht und knackte nur wenig später die 1.000.000.000 Nutzer. Auch bei Instagram sieht es gut aus, der Facebook-Einkauf wird aktuell von 400 Millionen Menschen genutzt.

Werbung als Goldgrube

Auch finanziell kennt Facebook nur eine Richtung, nämlich nach oben. Im Vergleich zum Vorjahresquartal legte Facebook ein Plus von über 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal hin, damit stieg der Umsatz für 2015 auf beachtliche 5,84 Milliarden US-Dollar. Die Haupteinnahmequelle: Werbung. Das Werbegeschäft, das vor allem auf Facebook und Instagram läuft, hat mit 96,5 Prozent den mit Abstand größten Anteil am finanziellen Erfolg des Unternehmens. Aber auch die Nutzer werden für das Social Media-Unternehmen immer wertvoller, indem sie mit auf Facebook oder Instagram platzierten Werbeanzeigen agieren. Der Umsatz, den Facebook pro Nutzer verrechnen kann, liegt aktuell bei 4 US-Dollar.
Die Erwartungen der Analysten wurden mit den Quartalszahlen weit übertroffen. Die Aktie des Unternehmens stieg nach der Veröffentlichung der Zahlen prompt um 12 Prozentpunkte an.