Bewegte Bilder werden in den sozialen Netzwerken immer beliebter. Video-Apps wie Snapchat schossen aus dem Boden und wurden bei den Nutzern rapide immer beliebter, auch Facebook und Instagram setzen inzwischen verstärkt auf Videos im Newsfeed. Die Bildplattform Instagram kündigte nun an, seine Videofunktion noch weiter auszubauen: Statt wie bisher nur 15 Sekunden dürfen Videos bald 60 Sekunden lang sein.

Erst vor Kurzem kündigte die Foto-App Neuigkeiten an. Bei den Nutzern kam die neue Anordnung der Bilder im Newsfeed jedoch gar nicht gut an. Jetzt gießt Instagram mit einem neuen Thema Öl auf die Wogen. Mit angekündigten neuen Funktionen für Videos ein Feature, dass bei fast allen Nutzern gut ankommt.

Videos werden immer beliebter

Warum die Änderungen? „In den letzten 6 Monaten ist die Zeit, in der Videos auf Instagram angeschaut wurden, um über 40 % gestiegen“, heißt es auf dem Newsblog der Bildplattform. Daher soll die Länge der Videos, die von Nutzern hochgeladen werden können, nun von den bisherigen 15 Sekunden auf 60 Sekunden erhöht werden. Die Funktion soll in den kommenden Monaten in allen Ländern ausgerollt werden.

Und nicht nur das: iOS-Nutzer können sich auf weitere neue Optionen freuen und Videos in Zukunft aus mehreren Clips zusammenstellen. Die Funktion soll den Nutzern in der kommenden Instagram-Version 7.19 zur Verfügung stehen. Diese Multi-Clip-Videos weisen Ähnlichkeit zur Funktionsweise von Snapchat auf. Wie sich solche Videos posten lassen, erfahren die Nutzer im Instagram-Hilfebereich.

Ähnlichkeit mit Snapchat

Es lässt sich vermuten, dass Instagram mit den Neuigkeiten zum Konkurrenten Snapchat aufschließen will. Der Videodienst ist bei Jugendlichen inzwischen ähnlich beliebt wie die Bildplattform. Mit der Multi-Clip-Funktion können User Videos aus mehreren, kurzen Clips „zusammenschnipseln“ – ähnlich wie bei der Konkurrenz-App.