Unternehmen, die im Social Web präsent sind, nutzen meist mehr als nur einen Kanal, um mit ihren Kunden, Fans und Followern in Kontakt zu bleiben. Nachrichten auf Facebook, dem Facebook Messenger und Instagram mussten jedoch bisher einzeln auf dem jeweiligen Kanal beantwortet werden – was natürlich viel Zeit kostete. Nun bietet Facebook eine Lösung, die es Kanalbetreibern erleichtert, Interaktionen plattformübergreifend in einer Anwendung zu verwalten.

Betreiber von größeren Facebook-Seiten stehen jeden Monat vor der Herausforderung, allein auf Facebook fast 5 Milliarden Kommentare, Nachrichten und Beiträge zu verwalten. Hinzu kommen meist noch weitere Plattformen wie die Chat-App Facebook Messenger und die Fotoplattform Instagram. Ein immenser Aufwand – den Facebook den Seitenbetreibern nun mit einer neuen Funktion erleichtern will. Auf der Seite Facebook for Business kündigte das soziale Netzwerk den Rollout eines neuen Postfachs an, welches es ermöglichen soll, Interaktionen auf Facebook, Instagram und dem Messenger zentral zu verwalten.

Drei Kanäle – ein Postfach

Das neue, plattformübergreifende Postfach sollte in den nächsten Wochen für alle Nutzer der mobilen Seitenmanager-App zur Verfügung stehen. In einem Postfach bekommt der Nutzer dabei alle Benachrichtigungen der drei Kanäle. Dabei kann er sich sowohl in einer Übersicht alle Nachrichten anschauen, als auch zwischen verschiedenen Tabs für Facebook, Instagram und den Messenger wählen. Ein einfaches Tippen auf Nachrichten oder Beiträge reicht aus, um diese zu beantworten.

Wer seine Facebook- und Instagram-Konten bereits verknüpft hat, bekommt das neue Postfach mit einem Update automatisch. Wer Facebook und Instagram bislang getrennt genutzt hat, kann die Konten ganz einfach in der Seitenmanager-App verbinden und das neue Postfach so ebenfalls nutzen. Facebook hat bereits angekündigt, zukünftig noch weitere Interaktionsarten in das neue Postfach zu integrieren, um Seitenbetreibern die Kommunikation mit den Kunden noch weiter zu erleichtern.