Facebook plant nach den Erfolgen von Video-Inhalten und Live-Videos offenbar, auch weiterhin auf Bewegtbild zu setzen. Gerüchten zufolge arbeitet das Unternehmen an der Entwicklung einer eigenen TV-App.

Einem aktuellen Bericht des Wall Street Journal zufolge plant Facebook den Einstieg ins TV-Geschäft. Die Entwickler arbeiten demnach gerade an einer TV-App für Set-Top-Boxen (STB´s). So könnte die App dann beispielsweise auf Geräten wie dem Apple TV laufen. Außerdem befindet sich das Unternehmen offenbar schon in Verhandlungen mit der Filmindustrie. Bei den Gesprächen geht es wohl um Inhalte für die neue Facebook-App. In Planung sind laut dem Wall Street Journal Reality-Shows sowie Entertainment- und Sport-Inhalte. Diese sollen sogar eigens für die App produziert werden.

Die Video-Plattform YouTube ist schon lange als App für verschiedene TV-Geräte verfügbar. Mit den neuen Plänen könnte Facebook nachziehen und sich in diesem Sektor ebenfalls etablieren.

Was steckt dahinter?

Zwar könnte das Werbegeschäft in den sozialen Netzwerken kaum besser laufen – es gibt jedoch ein Problem: Facebook ist inzwischen mit Werbung ausgelastet. Da man verhindern möchte, dass die User mehr Werbung als organische Inhalte sehen, kann das soziale Netzwerk dort nicht noch mehr Ads ausspielen. Deshalb schaut sich Facebook offenbar gerade nach neuen Werbeflächen um – eine davon könnte die geplante TV-App sein. Sie soll in Zukunft wohl als neue Einnahmequelle dienen. Sollte Facebook in der neuen App gute Inhalte bereitstellen, wird sich die Plattform auch als Werbefläche für Video-Ads vermarkten lassen.