Gerade hat Facebook seine Quartalszahlen für das vierte Quartal 2016 sowie das Gesamtjahr 2016 veröffentlicht. Entgegen vieler Erwartungen fallen diese wieder einmal glänzend aus: die Social Media-Plattform verdoppelt ihren Gewinn und kann auch bei den Nutzerzahlen noch einmal zulegen. Wir haben die wichtigsten Fakten zusammengefasst.

Nutzerzahlen

  • Facebook hat aktuell fast 1,9 Milliarden monatliche Nutzer weltweit
  • Im vierten Quartal 2016 stieg die Zahl aktiver monatlicher Nutzer bei Facebook um 70 Millionen
  • Die Zahl der täglichen User liegt bei 1,2 Milliarden
  • 1,74 Milliarden von ihnen greifen auf das Netzwerk über mobile Endgeräte zu
  • 1,2 Milliarden davon nutzen Facebook sogar nur auf ihren mobilen Endgeräten

Unser Fazit: Facebook konnte bei den Nutzerzahlen mal wieder zulegen. Besonders die mobile Nutzung wird aber immer wichtiger und wächst in den letzten Jahren kontinuierlich.

  • Instagram hat aktuell über 600 Millionen aktive Nutzer
  • Die Instagram Stories werden täglich von 150 Millionen Usern genutzt
  • WhatsApp kommt auf 1,2 Milliarden Nutzer weltweit

Unser Fazit: Snapchat muss sich warm anziehen: Die App kommt laut aktuellen Berichten auf 158 monatlich aktive Nutzer. Damit liegen die beiden Konkurrenten inzwischen fast gleich auf!

Umsatz und Gewinne

  • Im Jahresvergleich ist der Umsatz um 51 Prozent gestiegen – auf 8,81 Milliarden US-Dollar
  • Im Vergleich zu Q4/2015 wurde der Gewinn sogar mehr als verdoppelt und liegt bei 3,57 Milliarden US-Dollar
  • Die Aktie legte nachbörslich um rund zwei Prozent zu
  • Die Werbeerlöse sind im Jahresvergleich um 53 Prozent auf 8,63 Milliarden US-Dollar gestiegen
  • Mobile first: 84 Prozent der Werbeerlöse stammen aus Anzeigen auf mobilen Endgeräten

Fazit: Das Werbegeschäft boomt für Facebook weiterhin; insbesondere auf mobilen Endgeräten. Das ist ein wenig überraschend, da Facebook aktuell vor dem Problem steht, im Newsfeed nicht noch mehr Werbung platzieren zu können. Viele Experten gingen daher von einem Einbruch der Umsatzzahlen aus. Allerdings hat Facebook in den letzten Monaten beispielsweise die Werbemöglichkeiten auf der zugehörigen Plattform Instagram ausgebaut, was zu den guten Umsatzzahlen beitragen könnte.