Bereits letztes Jahr rollte Facebook Click to Messenger-Ads in der Plattform aus. Jetzt soll es die Funktion bald auch für Instagram geben. Damit schafft das Unternehmen eine noch engere Verknüpfung der Plattformen Facebook, Facebook Messenger und Instagram.

Auf dem News-Blog des Messengers wurde vor wenigen Tagen der Launch von Click to Messenger-Ads für Instagram angekündigt. Man wolle neue Wege schaffen, um Menschen und Unternehmen über den Messenger zu verknüpfen, heißt es in dem Beitrag.

Messenger Ads in Instagram: so funktioniert’s!

Unternehmen können die Ads als Bilder, Videos oder Carousel Ads in Instagram platzierten. Mit einem Klick auf die Anzeige öffnet sich der Messenger, der Nutzer wird so in eine direkte Konversation mit dem Unternehmen weitergeleitet. Im Messenger werden außerdem die Inhalte der Anzeige, also Text, Bild oder Video, in die Unterhaltung übernommen.

Bereits im November 2016 wurde das Format für Facebook ausgerollt. Die Ads lassen sich also auch übergreifend auf beiden Plattformen ausspielen. Die Click to Messenger-Ads für Instagram werden innerhalb der nächsten Monate verfügbar sein.

Welche Vorteile bieten die Click to Messenger-Ads?

Für Unternehmen sind die Messenger Ads ein mächtiges Tool. Kunden können so beispielsweise bei Fragen mit Unternehmen in Kontakt treten – entweder über einen Live-Chat, oder aber mit einem Bot. Gerade letztere werden immer populärer: im April gab es bereits über 100.000 aktive Chatbots im Facebook Messenger.

Aber auch der Messenger selbst ist bei den Nutzern beliebt. Jeden Monat sind hier 1,2 Milliarden User aktiv. Von Unternehmen wird der Messenger ebenfalls zunehmend genutzt. Fast 20 Millionen aktive Unternehmensseiten verwenden das Tool monatlich, um mit potentiellen Kunden zu kommunizieren. Insgesamt werden allein zwischen Unternehmen und Menschen pro Monat mehr als 2 Milliarden Nachrichten ausgetauscht.