März 2018

Bild: business.instagram.com

Coole Outfits, stylishe Accessoires, Kosmetik-Must-haves, leckere Lebensmittel und tausend andere Produkte: wie kaum eine andere Social Media-Plattform erweckt Instagram bei seinen Usern das Verlangen, die Produkte, die hier so schön in Szene gesetzt werden, zu besitzen. Das Potenzial zur E-Commerce-Plattform hatte Instagram schon immer, doch die technischen Möglichkeiten fehlten lange. Bis jetzt.

Pinterest ist die vielleicht am stärksten vorurteilsbehaftete Social Media-Plattform überhaupt. Die Seite, auf der User Bilder an virtuelle Pinnwände pinnen können, wird von vielen noch immer mit Bastelanleitungen, Kochrezepten, Schminktipps und einer Größtenteils weiblichen Nutzergemeinschaft verbunden. Tatsächlich steckt Pinterest aber voller Potenzial für E-Commerce und Marketing. User nutzen die Plattform, um Käufe zu planen oder neuen Produkte zu finden. Eine aktuelle, von Pinterest durchgeführte Studie hat genauer untersucht, wie User die Plattform zum Shoppen nutzen und dafür 4.061 wöchentlich aktive Pinner befragt.

Umfassende vergleichende Studien zur Nutzung verschiedener sozialer Netzwerke gibt es nicht gerade häufig. Umso spannender ist die aktuelle Studie „Social Media-Nutzung 2018“, welche das US-amerikanische PEW Research Center durchgeführt hat. Darin hat das Unternehmen die Nutzung großer Social Media-Plattformen von US-Amerikanern untersucht und verglichen – mit hoch spannenden Erkenntnissen!