Mehr Sicherheit auf Instagram? Foto-App launcht drei neue Features

Mehr Sicherheit auf Instagram

Mehr Sicherheit auf Instagram? Foto-App launcht drei neue Features

Mit drei neuen Features will die Foto-Plattform Instagram für mehr Sicherheit und Transparenz sorgen – das geht zumindest aus einer ausführlichen Pressemitteilung hervor, welche das Unternehmen gerade veröffentlichte. Wir haben die neuen Funktionen mal unter die Lupe genommen.

Funktion 1: Mehr über Konten erfahren

Instagram-User sollen zukünftig die Möglichkeit haben, mehr über große Accounts (also beispielsweise Accounts von Marken) zu erfahren. Möglich ist das über den Account selbst, wo der User über das „…“-Menü den Punkt „Über diesen Account“ auswählen kann. Hier ist dann sichtbar, wann der Account erstellt wurde, von wo aus er betrieben wird, ob und wie der Name des Accounts geändert wurde und welche Werbeanzeigen aktuell über den Account laufen. Außerdem sieht der User, ob er und der Account gemeinsame Follower haben.

Kommt Ihnen diese Neuerung bekannt vor? Genau, noch vor gar nicht so langer Zeit hat Facebook eine ähnliche, neue Funktion ausgerollt. Auch in Facebook-Konten können User mittlerweile aktuelle Werbeanzeigen der Seite und Namensänderungen einsehen.

Instagram plant, das neue Feature im September auszurollen. Betroffene Accounts, deren Informationen öffentlich gemacht werden, bekommen zunächst die Möglichkeit, diese einzusehen. Wenig später werden die Account-Infos dann öffentlich zu sehen sein.

Funktion 2: Konten verifizieren lassen

Ebenfalls für mehr Sicherheit und Transparenz sollen zukünftig mehr verifizierte Konten sorgen. In diesem Zuge haben Betreiber großer (!) Accounts wie prominente Personen oder Marken bald die Möglichkeit, ihre Instagram-Konten aktiv verifizieren zu lassen. Bisher waren Verifizierungen nur vonseiten der App möglich. Verifizierte Konten werden über einen blauen Badge zu erkennen sein, wie wir ihn bereits kennen. Die App rollt das Feature bereits weltweit aus.

Um ein Konto zu verifizieren, können Betreiber in ihrem Profil unter Einstellungen die Option „Verifizierung beantragen“ auswählen. Um den Antrag zu stellen, benötigt Instagram den Namen des Accounts, den vollen Namen des Betreibers und eine Kopie eines Identitätsnachweises oder eines offiziellen geschäftlichen Dokuments. Aber Achtung: damit ein Konto verifiziert wird, gelten diverse Voraussetzungen. Dazu gehört etwa, dass der Account den Gemeinschaftsrichtlinien von Instagram sowie den Nutzungsbedingungen entspricht.

Funktion 3: Mehr Sicherheit beim Einloggen

Das dritte neue Feature soll dem User mehr Sicherheit bei der Anmeldung in Instagram bieten. Dazu wird Instagram zukünftig mit Authenticator-Apps von Drittanbietern zusammenarbeiten, über die sich Instagram-User in ihr Konto einloggen können. Diese Form der zwei Faktor-Authentifizierung soll die Anmeldung für den Nutzer sicherer machen.

Der User kann die Funktion aktivieren, wenn er im Einstellungs-Menü unter dem Punkt zwei Faktor-Authentifizierung die Option „App-Authentifizierung“ auswählt.

Maria ist für alles zuständig, was mit Texten zu tun hat. Sie kümmert sich als Online-Redakteurin um unseren Blog, den Newsletter und die Website.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR