Kurioses

Bei Instagram geht es derzeit rund. Vor Kurzem veröffentlichte die beliebte Foto-Plattform spannende neue Nutzerzahlen, dann kamen neue Filter und Funktionen für die Stories hinzu. Gerade wurden außerdem noch die Cross Posting-Optionen für Facebook weiter ausgebaut. Bei so vielen Neuerungen kann man schnell mal den Überblick verlieren. Wie gut, dass wir die wichtigsten Instagram-News der letzten Tage hier für Sie zusammengefasst haben!

Wie jedes Jahr gaben sich auf der diesjährigen dmexco neben zahlreichen hochkarätigen Speakern auch digitale Unternehmen die Klinke in die Hand: Google, Facebook und selbstverständlich auch Snapchat waren vor Ort. Letzteres wurde erstmals von der in diesem Jahr neu ernannten Deutschland-Chefin Marianne Bullwinkel vertreten, die mit einer ganzen Reihe von interessanten Zahlen zur Snapchat-Nutzung in Deutschland herausrückte.

Die WhatsApp-Monetarisierung nimmt Formen an: Auf seinem offiziellen Blog kündigte der Messenger nach langen Spekulationen um eine kommerzielle Nutzung an, sich bald für Unternehmen zu öffnen. Neue Funktionen sollen die Kommunikation zwischen Menschen und Unternehmen einfacher machen. Schon zu Beginn des Jahres hatten sich die Anzeichen gehäuft, dass WhatsApp mit der Planung erster Business-Funktionen beschäftigt war. Jetzt wurden die Macher endlich konkret. Geplant sind verschiedene neue Features – aber nicht alle sind kostenlos.

Soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram und Co. setzen schon lange auf Video-Content. Jetzt zieht auch das Karriere-Netzwerk LinkedIn nach und geht in die Video-Offensive. In den USA testet das Unternehmen aktuell einen nativen Video-Upload. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, hat sich LinkedIn außerdem ein neues Feature einfallen lassen – und das dürfte Unternehmen ganz besonders gut gefallen.

Das größte soziale Netzwerk der Welt erreicht einen neuen Meilenstein: Facebook hat jetzt zwei Milliarden monatlich aktive Nutzer. Gründer und Geschäftsführer Mark Zuckerberg verkündete die Neuigkeit zunächst auf Facebook, wenig später gab es auch Meldungen auf den News-Portalen der Plattform. Die Zahl zeigt, wie wichtig das Facebook-Netzwerk heute ist – wirft aber auch die Frage nach der Verantwortung auf.