Anleitung Tag

Sie sind bei Facebook-Usern äußerst beliebt: Live-Videos, in welchen Personen, Unternehmen und Organisationen aus aller Welt Ereignisse über die Social Media-Plattform in Echtzeit streamen. Das einzige Problem bisher: Da die URL, unter der das Video gepostet wurde, im Voraus nicht bekannt war, ließen sich Live-Videos schlecht planen oder ankündigen. Nun reagiert Facebook auf die Kritik und beginnt mit dem Rollout der Funktion „Scheduling a Live Broadcast via the Live API”.

Am 10. Juni 2016 hat sie begonnen: Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich. Wenn Manuel Neuer, Thomas Müller und Co. wieder auf dem Rasen stehen, packt ganz Deutschland das Fußball-Fieber. Fußball-Ereignisse bewegen die Massen, lassen Emotionen hochkochen, machen den Sport zum Event. Wenn Deutschland um den Titel kämpft, ist Fußball überall. Großereignisse wie die Fußball-EM lassen sich aber auch im Marketing- und Werbebereich nutzen.

MEHR

Ob beim Frühstück, in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder im Wartezimmer: Wo die Menschen früher zu Zeitungen und Zeitschriften griffen, beherrschen heute Smartphones den Alltag. Wer keines besitzt, hat zu Hause meist zumindest einen PC mit Netzanschluss: Laut aktuellen Studien nutzten 2015 schon knapp 80 Prozent aller Deutschen das Internet.

Auf dem sozialen Netzwerk Instagram werden am Tag über 80 Millionen Bilder geteilt, allein in Deutschland nutzen 3,4 Millionen Menschen das bildbasierte Portal. Die User sind jung, die Hälfte unter 25 Jahren alt, bei den 14 bis 19-jährigen Deutschen gehört „Insta“ sogar zu einer der beliebtesten Online-Anwendungen. Verglichen mit den Konkurrenten Facebook und Twitter können die Nutzerzahlen zwar noch nicht mithalten, bei der Interaktionsrate hat Instagram die Nase allerdings weit vorn.