Stories Tag

2018 knackte Instagram die 1 Milliarde Nutzer-Marke. Die Foto-Plattform ist aktuell präsenter denn je und gehört zu den wichtigsten sozialen Netzwerken. Auch viele Marken und Unternehmen haben mittlerweile das Potenzial erkannt, über Instagram ihre Bekanntheit zu erhöhen, mit der Zielgruppe in Kontakt zu treten, Produkte in Szene zu setzen und eine starke Beziehung zur Community aufzubauen: 25 Millionen Unternehmen sind weltweit auf Instagram aktiv.

Die Voraussetzung für erfolgreiches Instagram Marketing ist eine gute Strategie. Dazu gehört auch, Trends zu (er)kennen und dort zu investieren, wo gerade das größte Potenzial liegt. Bei Instagram sind das aktuell die Stories. Die Funktion wurde 2016 eingeführt und hat mittlerweile 400 Millionen User – jeden Tag.  Stories sind auf der Überholspur und könnten in Sachen Beliebtheit in naher Zukunft  sogar den Instagram Newsfeed überholen. So populär ist das Format, weil es mindestens genauso unterhaltsam ist wie der Newsfeed, dabei aber persönlicher, authentischer und nahbarer wirkt. Hinzu kommt natürlich, dass unser Gehirn Videos statischen Bildern oder Texten vorzieht, wenn es darum geht, Informationen aufzunehmen. Das heißt, Unternehmen müssen 2019 auf Stories setzen. Damit das auch klappt, haben wir einige Tipps für Sie parat.

Schnöde Statistiken, ausführliche Use Cases oder trockene Produktpräsentationen – B2B-Inhalte stehen oft in dem Ruf, langweilig zu sein. Während die Kollegen aus dem B2C-Bereich ihrer Kreativität freien Lauf lassen können, stehen im B2B-Marketing meist Professionalität und Seriosität an erster Stelle.

Ich glaube allerdings, dass im B2B-Bereich oft vergessen wird, dass hinter Unternehmen immer auch Menschen stehen. Auch B2B-Marketing zielt somit letzten Endes darauf ab, Menschen zu begeistern und zu überzeugen. Deshalb können es sich B2B-Inhalte nicht leisten, trocken und langweilig zu sein. Was also tun, wenn man nicht langweilig sein, aber trotzdem seriös bleiben will? Es gibt Methoden, die Unternehmen im B2B-Bereich nutzen können, um sich interessanter, emotionaler und einprägsamer zu verkaufen. Eine solche Methode ist das Storytelling.

Bild: techcrunch.com

Die Facebook Stories sind möglicherweise eine der unbeliebtesten Funktionen von Facebook überhaupt. Seit Oktober 2017 können User auf der Plattform Stories veröffentlichen und mit ihren Freunden teilen. Doch während die Funktion bei Facebook-Tochter Instagram super ankommt, wird sie auf Facebook kaum genutzt. Damit sich das ändert, will Facebook die Stories-Funktion jetzt mit diversen Maßnahmen und neuen Features stärker pushen und beliebter machen.